2007 - 2009 - 2010

Alle Jahre das Selbe, Renntrainings, Shell-Racing in O-Leben und Bördesprint.
In 2009, beim Bördesprint  ist unser Team "Meister-S" #98  immer in die Top-10 gefahren, damit waren wir
in der Gesamtwertung des Jahres auf den Plätzen 3 und 4. Wir, das sind Frank
Zimmermann aus LWL (Honda-Händler) und ich, Meister S aus Parchim, um fair zu sein
heist das Team in 2010 auch "Meister SZ". Diverse Pokale runden nun unser
Portfolio ab, gewonnen haben wir auch Erfahrung und haben festgestellt : wir werden
wohl keine Weltmeister mehr. Spaß macht es mir aber trotzdem und deshalb lasse ich es
auch nicht sein.  Mein Motorrad ist immer noch die CBR aus 2006 und die kann immer
noch schneller als ich, also bleibt es erst mal so.
Tipp: wenn Ihr mal Gelegenheit habt zum Slovakiaring zu fahren, macht das!
Da waren Kalle und ich zum Saisonabschluss 2009 und das war der Hammer.
In 2010 nur Trallala, hier und da ein Training und beim Blödelsprint nicht ganz  so toll wie in 2009.
Mein  WSBK-Einsatz  bei Reitwagen-BMW war ein totaler Reinfall(Bild unten)-  ich will nicht mehr drüber reden, aber
hier könnt Ihr's nachlesen.

 




2003 - 2006

Natürlich bin ich auch in den Jahren 2003 bis 2006 auf der Rennstrecke gewesen,
bin aber keine Rennserien gefahren, hier und da ein Rennen, Bördesprint und
Trallala-Trainigs, ein Schlüsselbein Bruch und mehrere Stürze runden die Jahre ab.
 In 03 waren wir nochmal mit einer Mille bei 24-h-WM-Rennen  in O-leben
am Start mussten aber frühzeitig wegen Motorschaden aufgeben, schade
...... aber die Party war trotzdem geil.
 

Was passierte in der Racing-Saison 2002 ?
Nur soviel zu 2002, wir waren natürlich wieder aktiv und in verschiedenen
Rennklassen am Start. Wir haben viel Spaß gehabt und viele Leute kennen-

gelernt. Ein paar kleine Berichte findet Ihr, wenn Ihr das Mille-Bild anklickt.
Am 24-h-Rennen haben wir nach einer kurzen Vorbereitungsphase
wieder mit Erfolg teilgenommen (vier Stürze bis mein Material alle war).
35-ter von 53 und letztes gewertete Team.  Freude, Leid, Frust und Lust des
Langstreckensport in voller Dosis mit Unwetter, Rennabruch und zum Schluß
doch noch ein Pokal. Unser Mitstreiter Gordon hat einen kleinen Bericht dazu
geschrieben, den ich Euch nicht vor enthalten möchte.
 
klickt auf die Palme, dann kommt
der "Bericht vom Teich"

Renngeschehen 2002 bitte das Bild anklicken

hier unsere Rennberichte              Bericht vom Teich
 
  
Das war die SAISON für uns im Jahr 2001

Sportbike Masters Lausitzring 06/2001: Als Gaststarter in der Trofeo Italia unterwegs belege ich  im 1. Lauf Platz Fünf und komme  im zweiten Lauf (Regen)
beim Überrunden  zu Sturz. Fahrer und Maschine  kommen relativ unbeschadet davon, aber die begonnene Aufholjagd auf Platz vier geht so in der vorletzten Runde zu Ende.

Endurance Training in Oschersleben 06/01:Bei einem Racing Team Nord Event haben wir Gelegenheit die Mille optimal auf die Fahrer und Strecke abzustimmen,
notwendige Veränderungen am Motorrad werden gleich durchgeführt bzw. notiert, um in der Werkstatt die Hausaufgaben zu erledigen. Die Fahrer zeigen sich mit der Performance
der Mille R zufrieden. Wir sehen so vorbereitet zuversichtlich dem 24-Stunden-Rennen entgegen.

Endurance World Championship       Der Höhepunkt unseres Racing-Jahres 2001

6.Lauf    WSBK 24-stunden-Rennen in Oschersleben.  WM-Lauf und wir sind dabei mit dem "Mille Mille Racing Corse",
Wir starten in der Proto B-Klasse und sind durchgekommen hier der 
Ergebnis -Bericht "Nur die HARTEN kommen durch"

4-Stunden-Rennen A1 Ring  und Sportbike Masters 10/01:  1.  4-h-Rennen bei Art Motor , Dirk Ziemann und Axel Siemoneit auf  (Laverda 750 und RSV Mille)
werden  Fünfter,  in der Pro-Thunder Wertung (bei feucht-kaltem Wetter 6-10C)
  Beim Trofeo Italia (Div1) Lauf wird Siemoneit Fünfter.
Der A-1 Ring ist auf jeden Fall wieder eine Reise wert, kommt jemand mit ?
Sportbike Masters  in Frankreich Magny Cours 10/01:  Beim letzten Rennen zur Trofeo Italia (Lauf 2) gelingt es Axel Siemoneit auf's Podest zu fahren.
In Lauf 1, einem Regenrennen, ist er Zweiter wird aber wegen falscher Reifen disqualifiziert. Macht aber nix, in 2002 geht es mit Bridgestone auch, obwohl die
Michelins aller erste Sorte sind.  Auch hiernehme ich an einem 3-h-Rennen teil (mit Herrn Spaulding aus Holland, ganz rechts im Bild). Leider keine Plazierung in
diesem "Just for Fun"-Rennen, da die Konkurenz aus der German Sound of Thunder Klasse übermächtig ist.

Speer Racing Rennveranstaltung in Misano 11/01: Die letzte Veranstaltung dieser Art um nochmals seine Kräfte zu messen, leider ist das ganze Wochenende verregnet
(noch nie so wenig km gefahren wie hier) Die Strecke ist bei guten Verhältnissen ganz sicher ein Traum. Beim GP2-Rennen belegt Axel S. bei strömenden Regen
mit Flüssen und Bächen auf  der Piste den vierten Platz. An Ostern 2002 soll es nach Mugello gehen, hoffentlich bei Sonnenschein.

 
Jahres-Bilanz 2001 für  "Mille Mille Racing Corse"
Als Gaststarter bei der Trofeo Italia konnte im Gesamtklassement der 12. Platz von insgesamt 32 Startern belegt werden. Gestartet wurde in 6 von 8 Läufen,
wobei 2 x Null Punkte eingefahren wurden (1xSturz in der Lausitz, 1x Disqualifikatin in Magny Cours).
Highlight der Saison war aber die Teilnahme an einem WM-Langstreckenlauf  im August in Oschersleben. Hier hat unser Team gezeigt was möglich ist. Wir sind "durchgekommen".
10.Platz in der Proto-B Wertung und 35.Gesamtrang von 54 gestarteten Teams.  Das war ein geiles Jahr. Danke noch einmal allen die dies möglich machten.       Axel Siemoneit